GOJU RYU
OSTERMUNDIGEN

Fragen? Über das werden wir am meisten gefragt:

  • + Mit welchem Alter kann ich Karate beginnen?

    Wir haben Anfängerkurse für Kinder ab ca. 7 Jahren. Einige Kinder können schon früher sich konzentrieren, andere brauchen etwas länger. Rufen Sie doch einfach an dann können wir es besprechen, falls Ihr Kind noch zu jung ist.

  • + Ich habe früher schon Karate gemacht, aber ein anderer Stil. Kann ich trotzdem beginnen?

    Selbstverständlich. Karate hat zwar verschiedene Stile, die sich auch z.B. bei Katas unterscheiden, wir sind aber offen und haben auch Mitglieder, die früher ein anderer Stil trainiert haben. Falls Sie noch nicht lange Karate gemacht haben sind die Unterschiede sowieso vernachlässigbar.

  • + Ist während den Ferien auch Training?

    Die Kindertrainings sind während den Ferien unterbrochen, die Jugend- und  Erwachsenentrainings sind durchgehend, jedoch nur einmal pro Woche (donnerstags) während den Ferien.

  • + Wo genau befindet sich der Trainingsort?

    An der Schulanlage Bernstrasse sind gegenwärtig zwei Karateschulen eingegliedert. Da es immer wieder zu Verwechslungen kommt, nochmals ein Beschrieb unseres Dojos: Wir sind in der Turnhalle neben dem Schulgebäude. Diese befindet sich an der Mitteldorfstrasse. Siehe dazu auch unsere Karte auf der Seite Kontakt, zuunterst. Dort ist auch ein Wegbeschrieb vorhanden, damit ihr uns auch findet.

  • + Was kostet mich Karate?

    Verglichen mit anderen Sportarten ist Karate zu betreiben günstig. Neben dem Mitglieder- und Verbandsbeitrag (siehe Mitgliederbeträge) kommen noch die Kosten für den Karateanzug (Kinder ~SFr. 40 - 65.-, Erwachsene ~SFr. 50 - 80.-) dazu. Kyu-Prüfungen sind bei uns gratis, ebenso der Gürtel.

  • + Können ältere Leute auch Karate trainieren?

    Karate kann solange trainiert werden, wie man relativ gesund ist. So ab 50 Jahren ist es sicher eine gute Idee, zuerst beim Arzt eine körperliche Untersuchung zu machen, bevor man das erste Mal mit Karate (oder einer anderen Kampfkunst) beginnt. Ältere Leute sind nicht mehr so stark, schnell oder flexibel wie mit 20 Jahren, können aber dessen ungeachtet Karate in ihrem eigenen Tempo trainieren und ziehen einen grossen körperlichen und emotionalen Nutzen daraus.

  • + Wie oft pro Woche sollte ich trainieren?

    Anfänger (aber auch fortgeschrittene Schüler) sollten regelmässigen ins Training kommen, damit Techniken effizient trainiert werden können und sich nicht allzu viele Fehler einschleichen. Grundsätzlich gilt, je mehr man trainiert desto schneller lernt man. Zwei Mal pro Woche ist ein vernünftiges Ziel, bei einem Training pro Woche dauert es einfach länger.

     

    Wichtig ist, dass Anfänger nicht erwarten, schon nach ein paar Lektionen Karate zu können. Es erfordert Geduld und Ausdauer, und dauert Jahre um kompetent zu werden, egal wie viele Male pro Woche man trainiert. Man muss auch dass Training nach dem Privatleben ausrichten und nicht andere Sachen durch übermässiges Training vernachlässigen.

  • + Wie lange muss ich trainieren, bevor ich mich selbst verteidigen kann?

    Die Fähigkeit, sich gegen einen Angriff zu verteidigen, ist von vielen Faktoren abhängig. Sicherlich, je länger Sie trainieren, desto fähiger können Sie sein. Die Erfolgswahrscheinlichkeit ist jedoch relativ zur Kraft und Fähigkeit des Verteidigers gegen den/die Angreifer. Es ist wichtig, dass es keine Erfolgsgarantie gibt! Es ist möglich, dass ein Anfänger Glück hat oder ein fortgeschrittener Karateka während eines unaufmerksamen Moments erwischt wird. Diese Unsicherheit ist einer der Gründe, warum Strategien, die die Wahrscheinlichkeit von Konflikten reduzieren, viel wichtiger sind als die Fähigkeit, sich selbst zu verteidigen oder körperliche Fitness.

     

    Darüber hinaus sollte ein Anfänger in der Grössenordnung von Jahren denken (im Gegensatz zu Wochen oder Monate), bevor er beginnt, gut im Karate zu sein. Hierin liegt die Gefahr der vielen so genannten "Selbstverteidigungskursen", die in der Regel 6 bis 8 Wochen dauern. Nichts von grossem bleibendem Wert kommt leicht oder schnell. Das Wichtigste, was ein kurzer Kurs über Selbstverteidigung lehren kann, ist, wie anfällig Sie wirklich sind, wenn Sie angegriffen werden und dass man vorsichtig sein soll in gefährlichen Umgebungen. Der Wert der körperlichen Techniken, die in einem solchen Kurs gelehrt werden, ist fraglich. Zudem haben sich in den letzten Jahren die Angriffe auf Personen nicht unbedingt erhöht, jedoch ist eine viel höhere Gewaltbereitschaft zu erkennen.

     

    Grundsätzlich besteht die Kunst, im vornherein zu erkennen, wann eine gefährliche Situation auftreten und wie diese vermieden werden kann. Karate hilft primär, Selbstvertrauen aufzubauen und sich selber besser einschätzen zu können. Wir distanzieren uns von jeglichen Interessen, Karate für den Strassenkampf zu lernen. Karate ist eine Kampfkunst.

  • + Wie bekleide ich mich um Karate zu trainieren?

    Als Anfänger können Sie bei uns schnuppern kommen, dazu sollte man bequeme Sportbekleidung wie ein T-Shirt und Trainerhosen tragen. Karate wird barfuss trainiert. Auch für den Anfängerkurs reicht diese Sportbekleidung völlig aus. Wenn Sie danach mit Karate bei uns beginnen, können Sie einen Karate-Anzug (Gi) kaufen, der beginnt ab circa CHF 40.- für Kinder, je nach Grösse.

© 2016 Alle Rechte vorbehalten. Goju Ryu Ostermundigen

Kontakt

076 334 44 45

info@mykarate.ch

Goju Ryu Ostermundigen, Postfach 1201, 3072 Ostermundigen